A
100
A

2012

Jahresprojekt 2012 – „Raus auf’s Land- Rein in die Stadt”

In die­sem Pro­jekt möch­ten wir Be­we­gung zwi­schen Kul­tur­räu­men er­zeu­gen, die geo­gra­fisch nah, aber im Selbst­ver­ständ­nis sehr ver­schie­den sind. Wir wol­len na­tur­nah durch alle Jah­res­zei­ten hin­durch Neu­gier we­cken und für Über­ra­schun­gen sor­gen. Eine kul­tu­relle Wan­der­be­we­gung soll Idea­li­sie­rung, Vor­ur­teile, Ge­wohn­hei­ten und Be­rüh­rungs­ängste be­stä­ti­gen, auf­lö­sen oder neu schaf­fen. Dazu wer­den das So­zio­kul­tu­relle Zen­trum „Kuh­stall“ in Groß­pösna und das So­zio­kul­tu­relle Zen­trum „Haus Stein­straße“ in Leip­zig „grenz­über­schrei­tend“ zu­sam­men ar­bei­ten und den un­sicht­ba­ren Vor­hang zwi­schen Stadt und Land zer­rei­ßen. Denn: Es le­ben die Un­ter­schiede. Erst die Stadt macht das Land und ohne länd­li­chen Raum gäbe es keine Stadt. Wir brau­chen uns auch kul­tu­rell.