A
100
A

Theater und Migration

Zu Beginn des Jahresprojektes „IM STROM“ beleuchteten zwei Gastspiele im Januar die Situation von Menschen, welche einen neuen Platz für ihr Leben suchen und mitgestalten wollen. „Die sozialistische Nachtigall“ am 7. und 8. Januar widmete sich dem Komplex Migration in der DDR und stellte das anhand von fünf exemplarischen und psychologisch genau gearbeiteten Einzelschicksalen dar. Diese wurden durch groteske Gruppenszenen verbunden, in denen die Vorurteile und Klischees der DDR- Gesellschaft gegen die Migranten aus Afrika oder Osteuropa dargestellt wurden. Am 18. Januar spielte ein arabisch – deutsches Theaterprojekt „Auf der Suche nach…“ anhand von Szenen aus der Odysee heutige Fluchterfahrungen vor dem Hintergrund der antiken Konstellationen: Gefangenschaft und Geschäftemacherei, aber auch Hilfe und Lernbereitschaft wurden beeindruckend dargestellt.

  • geschrieben am: 25. Januar 2017
  • Achtung: Dieser Beitrag ist schon etwas älter und der Inhalt ist unter Umständen veraltet.
  • Kategorien:
    Jahresprojekt 2017