A
100
A

Senioren in Schulen (SiS): die Brücke zwischen Alt und Jung

Auf dem Foto trainieren die Senioren ein Theaterstück „Streitschlichtung“.
Freiwillig engagierte Senioren helfen Kindern in Schulen, Konflikte zu lösen. Senioren in Schulen kurz SiS.
SiS ist die Brücke zwischen Alt und Jung.


Für Menschen in der dritten Lebensphase bietet es die Möglichkeit, sich verantwortlich dort zu engagieren, wo es besonders wichtig ist – bei den Kindern. Es ist ein ehrenamtliches Engagement und zugleich Geben und Gewinn. Denn für junge Menschen Zeit zu haben, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken und sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen, kann zu einer erfüllenden Lebenserfahrung werden.
Seniorinnen und Senioren helfen Kindern in der Schule Toleranz und gewaltfreie Konfliktlösungen zu üben. Dafür wurden die freiwillig engagierten Seniorinnen und Senioren zu Mediatoren (Konflitvermittlung) ausgebildet. Unser Verein Haus Steinstraße e. V. ist von diesem Gedanken so begeistert, dass wir für Leipzig die Ausbildung und Betreuung der ehrenamtlichen Engagierten an den Grundschulen übernommen haben.
Diese Ausbildung umfasste 80 Stunden und wurde bei uns im Haus Steinstraße durchgeführt. Nach ausführlichem Mediationstraining erfolgte die Einführung der SiSler in den Grundschulen. Wir konnten folgende Grundschulen für unser Projekt begeistern.
– 3. Grundschule
– Wilhelm Busch Grundschule
– Franz Mehring Grundschule
– 120. Grundschule
Aber nicht nur die Grundschulen sind an diesem Projekt sehr interessiert, sondern auch die dazu gehörenden Horte. Denn die Konflikte werden dort deutlicher sichtbar und stärker ausgetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.