A
100
A

Märchenrallye auf der "Märchenwiese"

Märchenrallye

Mit einer Märchenrallye starteten wir am Mittwoch dem 19. Juni in den zweiten Teil unseres integrativen Projektes „An der Märchenwiese“. Zwischen Rotkäppchen- und Sterntalerweg warteten an diesem heißen Sommertag zehn Spielstationen mit Rätseln, Geschicklichkeitsspielen und kleinen Überraschungen auf die Kinder. Trotz der großen Hitze absolvierten sie alle Aufgaben mit viel Enthusiasmus. So brachten sie am Hänselweg zufällig vorbeikommenden Passanten Märchenlieder zu Gehör. Des Weiteren gab es einen Apfelschälwettbewerb, selbstverständlich am Schneewittchenweg, oder auch einen Wettbewerb, Erbsen und Linsen im Aschenputtelweg zu sortieren. Im Sterntalerweg warteten auf die Kinder knifflige, aus Märchen abgeleitete Rechenaufgaben. Als Belohnung gab es für die schnellsten Rechner Schokoladentaler.
Ausdrücklich sollten die Anwohner der Märchenwiese Teil dieser Rallye sein, was auch gelang. Zum Beispiel wurden an der Station „Blumenzeichnen“ die Kinder spontan von zwei älteren Damen in ihre Gärten eingeladen, wo sie eine große Auswahl an Blumenmotiven fanden. Übrigens dokumentierte eine kleine Reportergruppe der Kinder das Geschehen für eine Sendung von „Radio Blau“. Angeleitet wurden sie dabei von Pauline Mager von der Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig e.V. Es wurden Passanten interviewt und kleine Livereportagen der Spiele erstellt. Zum Abschluss des aufregenden Vormittags konnten alle Kinder beim „Keksespringen“ noch einmal ihre Geschicklichkeit beweisen. Die erhaschten Kekse wurden mit Genuss verspeist.

  • geschrieben am: 24. Juni 2013
  • Achtung: Dieser Beitrag ist schon etwas älter und der Inhalt ist unter Umständen veraltet.
  • Kategorien:
    Schulprojekt