• Stempel-Logo
Bild Anne Fröhlke 22.KiJuKu

KiJuKu 2016/2017 – alle PreisträgerInnen und alle Bilder

Hier geht es zur Galerie!

Einladung

WAS GEWONNEN
Fachtag zum Umgang mit künstlerischer Praxis von Kindern und Jugendlichen in Bezug auf die Leipziger Kinder­ und Jugendkunstausstellung

PDF-Download hier

Thematischer Wettbewerb: „Drunter und Drüber“

Mit oben und unten kann man einen Ort oder einen Gegenstand beschreiben. Drüber und drunter lässt uns noch viel weiter schauen: in verborgene Winkel und unerreichbare Höhen. Manchmal geht es im Leben drüber und drunter. Ob in der Schule, auf dem Spielplatz oder im Kinderzimmer. Dann liegt das Unterste zu oberst und das Oberste zu unterst. Menschen, Dinge, alles verlässt seinen gewohnten Platz.

Wir suchen nach Bildern, die zeigen, was ihr mit diesen beiden Worten verbindet: Ordnung oder Unordnung, Chaos oder Gleichgewicht, unten oder oben? Wie sieht das aus, wenn Dinge und Gedanken aufeinander geschichtet werden oder durcheinander geraten? Was passiert, wenn es bei Euch drunter und drüber geht? Was kann man sehen, wenn man unter oder über etwas schaut oder drunter oder drüber baut, malt oder klebt? Wir sind gespannt auf Eure Sicht der Dinge und freuen uns auf vielschichtige, kreative und turbulente Antworten.

Neu: Alle Bilder, die zum thematischen Wettbewerb eingereicht werden, werden im Jahr 2017 auf jeden Fall ausgestellt.

Allgemeiner Wettbewerb

Hier gibt es keine Einschränkungen.

22.KiJuKu

Illustration Anne Fröhlke, Haus Steinstraße e.V.

Teilnahmebedingungen und Ausschlusskriterien

Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, die in Leipzig bzw. in der Leipziger Region wohnen. Die Einreichung der Arbeiten kann einzeln, aber auch als Gruppe erfolgen. Die Arbeiten können in der Schule oder in der Freizeit entstanden sein.

Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin darf maximal zwei Arbeiten zum Wettbewerb einreichen.

Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin muss auf der Rückseite der Arbeit mit seiner/ihrer Unterschrift bestätigen, dass die Arbeit mit seinem/ihrem Einverständnis eingereicht wurde. Fehlt die Unterschrift, kann die Arbeit leider nicht bewertet werden.

Neu: Besonders wichtig ist uns, welche Gedanken sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ihren Arbeiten gemacht haben. Auf dem Einlegeblatt gibt es hierzu deshalb zwei Fragen und mehr Platz!

Ausschlusskriterium Klassensätze

Klassensätze werden nicht bewertet. Unter einem Klassensatz verstehen wir die Einreichung mehrerer Bilder einer Schule / Klasse bei denen offensichtlich ist, dass mind. drei der folgenden Kriterien zutreffen:

  • Vorgabe der Technik
  • Vorgabe der farblichen Gestaltung
  • Vorgabe der Bildaufteilung
  • Vorgabe des Themas

 

Haftung

Die Veranstalter haften nicht bei Schäden oder Verlusten.

Künstlerische Techniken

Alle bildkünstlerischen Techniken der Malerei, Grafik, Fotografie, Collage, Druck usw. sind zugelassen. Die Arbeiten dürfen das Format 70 x 100 cm nicht überschreiten. Größere Arbeiten nehmen wir nicht entgegen.

Zusätzlich können Arbeiten in dem Bereich „Medien“ eingereicht werden. Videoinstallationen, eigene Webseiten oder auch Animationen sind mögliche Formen. Die Beiträge sollen max. 15 Minuten lang sein und auf DVD oder CD eingereicht werden. Das Format muss mit den gängigen Programmen (Windows Media Player, WinAmp, Qicktime usw.) auf einem PC oder MAC abspielbar sein. Bei längeren Beiträgen ist ein Auszug von max. 15 Minuten einzureichen. Bei Webseiten muss ein Bildschirmfoto im „jpg“-Format auf CD sowie der Link zu der Webseite eingereicht werden.

Beschriftung

Jede Arbeit muss auf der Rückseite (nicht auf der Vorderseite!) beschriftet werden (Dazu bitte Einlegeblatt benutzen, ggf. kopieren).

Die Arbeiten dürfen nicht auf Hinterlegkarton aufgeklebt werden.

Abgabetermine

Donnerstag, 27.10.2016,

Freitag, 28.10.2016 jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr

Arbeiten, die nach dem Abgabetermin eingereicht werden, können nicht berücksichtigt werden!

Abgabeort

Haus Steinstraße e.V., Medienwerkstatt, Steinstraße 18, 04275 Leipzig

Jury

Neben Vertretern der teilnehmenden Ausstellungsorte und des Kulturamtes wirken externe KünstlerInnen, LehrerInnen, StudentInnen und Jugendliche mit. Sollten Arbeiten vorliegen, an denen ein Jurymitglied bzw. die durch ihn / sie vertretene Institution beteiligt war, so hat das Jurymitglied bei der Bewertung kein Stimmrecht.

Ausstellungseröffnung & Preisverleihung

Samstag, 14.01.2017, 11.00 Uhr im Café des Museums der bildenden Künste

Die von der Jury ausgewählten besten Arbeiten aus dem allgemeinen und dem thematischen Wettbewerb werden mit Preisen ausgezeichnet. Es werden folgende Preise verliehen:

  • 5 Preise für das Sonderthema
  • 5 Preise im Allgemeinen Wettbewerb
  • 1 Preis „Hochdruck“
  • 1 Gruppenpreis

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung statt. Alle nominierten Bilder werden anschließend an unterschiedlichen Orten in der Stadt Leipzig ausgestellt.

 

Ausstellungsorte

Galerie für Zeitgenössische Kunst, Karl-Tauchnitz-Str.11, 04107 Leipzig

Geschwister-Scholl-Haus, Ritterstraße 8 – 10, 04109 Leipzig

HALLE 14 / Kunstvermittlung, Spinnereistr.7, 04179 Leipzig

Haus des Buches, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig

Haus Steinstraße, Steinstraße 18, 04275 Leipzig

Kinder- und Jugendkulturzentrum O.S.K.A.R., Gabelsbergerstr.30, 04317 Leipzig

Museum der bildenden Künste Leipzig, Katharinenstr.10, 04109 Leipzig

Ausgewählte Arbeiten werden anschließend in der Bildungsagentur, Nonnenstraße 17a noch einmal präsentiert.

Informationen

Alle Informationen zur Leipziger Kinder- & Jugendkunstausstellung gibt es unter     www.kijuku-leipzig.de. Unter der Rubrik Galerie können Sie sich die nominierten Bilder der vergangenen Jahre anschauen und erfahren nach der Preisverleihung außerdem, wo welches Bild ausgestellt ist.

Anfragen können gerichtet werden an:

Ulrike Bernard

Haus Steinstraße e.V.                  Tel.: 0341 / 391 32 19

Steinstraße 18                               Fax: 0341 / 301 00 98

04275 Leipzig                                 Email: kijuku@haus-steinstrasse.de

Web: www.haus-steinstrasse.de

Weitere Informationen

Alle AusstellerInnen und PreisträgerInnen werden schriftlich bis zum 19.12.2016 informiert. Sollten die Arbeiten über die Schule eingereicht werden, wird die Schule benachrichtigt. Wir bitten die Schulen, die LehrerInnen namentlich zu benennen. Alle Nominierten erhalten eine Urkunde am Eröffnungstag am 14.01.17 und werden anschließend in einem der benannten Ausstellungsorte präsentiert.

Im Anschluss an die Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung werden noch einmal ausgewählte Arbeiten in der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig präsentiert. Detaillierte Informationen dazu werden im Laufe des Jahres auf www.kijuku-leipzig.de veröffentlicht. Alle anderen Arbeiten müssen in der Woche ab dem 13.03.17 im Haus Steinstraße wieder abgeholt werden. Eine Lagerung der Arbeiten über diesen Zeitraum hinaus wird nicht gewährleistet.

 

Neu: Die Kijuku wird international. Die Arbeiten und das Konzept der Kinder- und Jugendkunstausstellung sind auf großes Interesse in Leipzigs Partnerstädten gestoßen. Es ist daher zukünftig geplant, ausgewählte Arbeiten im Ausland auszustellen. Hierfür erbitten wir auf dem Einlegeblatt das Einverständnis für eine längere Ausleihe der Arbeit. Geplant ist auch, einigen Kindern und Jugendlichen eine Reise zur Wanderausstellung im Ausland zu ermöglichen. Dabei werden sie von Pädagogen begleitet. Falls Sie oder Ihre SchülerInnen Interesse an diesem Schüleraustausch haben, versorgen wir Sie gerne mit weiteren Informationen.

 

Anfragen können gerichtet werden an:

Ulrike Bernard

Tel.: 0341 / 391 32 19
Fax: 0341 / 301 00 98

Email: kijuku@haus-steinstrasse.de


KiJuKu 2016/2017
Alle PreisträgerInnen und alle Bilder - hier gehts zur Galerie!

Downloads:
Einleger 2016