PS – Rettung in letzter Minute

Was:     PS – Rettung in letzter Minute
Übergabe eines Ford Transit für den deutsch- bosnischen Kulturaustausch vom 13.07.- 22.07.2013

Wo:     Autohaus Schneider, Theresienstraße 22, 04129 Leipzig

Wer:    Torsten Schulze, Verkaufsleiter
Michael Weichert, Abgeordneter des Sächsischen Landtags, Honorarkonsul Bosnien – Herzegowina
Lea Fink, Musikvermittlerin Gewandhaus zu Leipzig
Ivonne Nagel, Osteuropa e.V., Projektleiterin „Grenzenlos“ in Bosnien
Ulrike Bernard, Geschäftsführerin Haus Steinstraße e.V.
Franziska Herold, Bereichsleiterin Bildende Kunst, Haus Steinstraße e.V.

Fast im letzten Moment drohte der deutsch – bosnische Kulturaustausch Leipzig-Travnik zu scheitern, denn ein Fahrzeug fehlte.

Übergabe der Zündschlüssel

Übergabe der Zündschlüssel

Es sollte Musikinstrumente, Material und Mitarbeiter vom Haus Steinstraße, vom Leipziger Gewandhaus und vom Leipziger Ballett der Oper Leipzig zur  Sommerwerkstatt in Bosnien- Herzegowina bringen.

Dort startet eine Sommerwerkstatt für bosnische Kinder mit ohne ohne Behinderung.
Durch die Vermittlung von Michael Weichert, sächsischer Landtagsabgeordneter und Honorarkonsul von Bosnien-Herzegowina, sagte der Verkaufsleiter Torsten Schulze vom Autohaus Schneider in der Eutritzscher Theresienstraße spontan zu, Hilfe zu leisten und rettete damit das Austauschprojekt. Frau Schneider und Herr Schulze übergaben den erleichterten Projektpartnern kurz vor Fahrtantritt am 13. Juli 2013 das Fahrzeug.

Hintergrund

In zwei Wochen startet das große Kunst – und Kulturaustauschprojekt „Grenzenlos- Jeder ist ein Künstler“  in Travnik, welches das Haus Steinstraße, im Mai 2013, bei den Feierlichkeiten zur zehnjährigen Städtepartnerschaft vor Ort beworben hatte.

Die Sommerwerkstatt 2013 ist Teil eines Zwei-Jahres-Projektes, das in Leipzig und in Travnik durchgeführt wird. Schirmherr ist der Leipziger Oberbürgermister Burkhard Jung. Die Projektleitung liegt beim Soziokulturelle Zentrum Haus Steinstr. e.V.

Mit dem Projekt „Grenzenlos“ möchten die Kooperationspartner zeigen, was passiert, wenn Menschen gleich welchen Alters, welchen Geschlechts, welcher Herkunft und gleich welcher geistiger oder körperlicher Einschränkung künstlerisch gefördert werden.

Weltbekannte kulturelle Einrichtungen wie das Gewandhaus zu Leipzig und das Leipziger Ballett und zum Teil preisgekrönte Künstler des Haus Steinstraße werden mit Künstlern in Bosnien-Herzegowina, in Deutschland und mit Schülern aus beiden Ländern zusammenarbeiten und ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen.

Im Januar 2013 begann die Talentförderung von Schülern (Förderschule für Körperbehinderte „Albert Schweitzer“ und Petri-Mittelschule) in Leipzig. Gefördert wird auf künstlerisch höchsten Niveau – jedoch im Schritttempo der Teilnehmer:

https://www.youtube.com/watch?v=mf28T-zQibI

Grundidee:
Bei diesem Projekt handelt es sich um ein 2-Phasen-Projekt:
Phase 1 startet 2013 mit der Talentförderung von behinderten und nichtbehinderten Menschen aller Generationen in Leipzig und Bosnien. In diesem Projekt werden wir zudem nachhaltige Werkstätten für kulturelle Bildung in der bosnischen Stadt Travnik einrichten
Die Phase 2 soll vorgreifend schon erwähnt werden. Sie beginnt 2014 und hat die Erarbeitung und Aufführung eines integrativen und interkulturellen Bühnenstücks in Deutschland und Bosnien-Herzegowina zum Ziel.

Kooperationspartner:
Leipziger Ballett,
Gewandhaus zu Leipzig,
Förderschule für Körperbehinderte „Albert Schweitzer“,
Petri-Mittelschule,
Freie Künstlerinnen und Künstler
Städtepartnerschaft Leipzig-Travnik e.V.
Pädagogische und künstlerische Partner in Bosnien-Herzegowina, z.B. das Jugendtheater in Sarajevo und das HAK-Theater in Travnik

In der Zeit vom 15.07.-19.07.2013 werden Künstler und Pädagogen vom Haus Steinstr. e.V., Künstler vom Leipziger Ballett und der Komponist Aristides Strongylis mit Kindern in Travnik in einer Sommerwerkstatt zusammenarbeiten. Gemeinsam werden sie komponieren, Theater spielen, Bühnenbilder entwerfen und Skulpturen bauen.

Im kommenden Herbst werden bosnische Künstler nach Leipzig kommen und mit deutschen Schülern arbeiten. Aus diesem intensiven kulturellen Austausch wird bis zum Sommer 2014 eine Performance entstehen, die im nächsten Jahr an der Oper Leipzig (Premiere am 20.06.2014), im Gewandhaus zu Leipzig, im Jugendtheater in Sarajevo und am HAK-Thater in Travnik aufführt wird.

Die drei Fotos sind während der Projektwochen mit den Leipziger Schülern entstanden.

Details

zurück ‹‹‹

Ulrike Bernard
10. Juli 2013

Kategorien

Demnächst:

Beratungen

Donnerstag, 24. August
ab 15:00 Uhr
Sozialberatung für Russisch und Litauisch sprechende Menschen

» mehr erfahren..

Beratungen

Donnerstag, 31. August
ab 15:00 Uhr
Sozialberatung für Russisch und Litauisch sprechende Menschen

» mehr erfahren..

Familiencafe Yellow

Mittwoch, 06. September
ab 16:00 Uhr
Des Cafés Märchenstunde

» mehr erfahren..

Beratungen

Donnerstag, 07. September
ab 15:00 Uhr
Sozialberatung für Russisch und Litauisch sprechende Menschen

» mehr erfahren..

Familiencafe Yellow

Mittwoch, 13. September
ab 16:00 Uhr
Des Cafés Märchenstunde

» mehr erfahren..