Hilfe dringend gewünscht!

Kinderstadt braucht Holz und Akkuschrauber

Die Kinderferienstadt „Stadt in der Stadt“ im Jubiläumsjahr ihres zehnjährigen Bestehens erfreut sich ungebrochener Beliebtheit.

Es gibt genug ehrenamtliche Helfer – dank eines erfolgreichen Aufrufs im Rundfunk . Fast 200 Kinder  pro Tag erschaffen sich im Eutritzscher Arthur-Bretschneider-Park ihre eigene Stadt.

Doch leider fehlt es an Holz und Akkuschraubern.

Jede Hilfe ist also willkommen!

Not macht erfinderisch und so ist die Idee der Initiatorin Ulrike Bernard, Geschäftsführerin Haus Steinstraße e.V. , dass die Leipziger Bürger und Firmen in Kellern, Dachböden, Garagen und Lagerräumen schauen könnten, was zu entbehren ist.

Die Liste ist überschaubar. Benötigt werden:

Bretter

2 m lang, 20 cm breit, 2 cm dick

2 m lang, 15 cm breit, 1,5 cm dick

Dachlatten

2 m lang, 8 cm breit, 6 cm dick

2 m lang, 6 cm breit, 4 cm dick

Balken

2 m lang, 10 cm breit, 10 cm dick

Akkuschrauber mit Akkus und Ladegeräten.

Die Kinderferienstadt bietet dafür die Nennung der Spender auf der Website „Stadt in der Stadt“. Doch vielmehr zählt, dass die Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren ihre Talente und Fähigkeiten ausprobieren können, lernen mit Werkzeug umzugehen, dabei Spaß haben und schließlich unsere „Häuslebauer“ von morgen sind.

Hintergrundinformationen

Pünktlich zum Beginn der Ferien am kommenden Montag, 13.Juli 2015, können Kinder in Leipzig wieder ihre eigene „Stadt in der Stadt“ bauen. Das beliebte Ferienspiel für 6-12-jährige findet bereits zum 10. Mal statt, aus aktuellem Anlass unter dem Motto „1.000 Jahre Leipzig – 10 Jahre Stadt in der Stadt – Wie stellen sich Kinder die Zukunft vor?“.

Neu ist in diesem Jahr nicht nur das besondere Jubiläum, sondern die Zusammenarbeit von Partnern aus verschiedenen europäischen Ländern. Koordiniert durch den Kinder- und Jugendhilfeverein FAIRbund und gefördert von der Europäischen Union stoßen erstmalig Jugendarbeiter und Künstler aus Polen und Italien dazu, die in Leipzig einen so genannten „Training Course“ absolvieren. „ Sie lernen dabei das kulturelle Projekt `Stadt in der Stadt´ in Theorie und Praxis kennen. Idee der internationalen Kooperation ist es, dieses Konzept auch in andere Länder zu exportieren.“, so Dörte Dietrich vom EU-Projekte-Büro des FAIRbund.

Die internationalen Besucher werden in Leipzig begleitet von den EU-Projekte-Koordinatoren des FAIRbund und können neben ihrer Tätigkeit Kultur und Geschichte der Stadt Leipzig erleben. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Rathausturmbesteigung organisiert vom Referat für Internationale Zusammenarbeit, der Besuch des Bachmuseums, ein Konzert am Musikpavillon sowie Kanufahren im Leipziger Westen.

Aus der italienischen Gegend Reggio Emilia reist beispielsweise ein Atelierist an, darüber hinaus Pädagogen von der Uni Krakau und eine Freiwilligenkoordinatorin des IB Polska. Sie alle unterstützen die Teilnehmer des Ferienspiels dabei, eine Stadt aus Holz nach eigenen Wünschen zu errichten und mit Tätigkeiten einer echten Stadt zu füllen: Handwerk wie Korbflechten und Schnitzkunst, Postkartendruck und Zeichenatelier, Reportagen für die Onlinezeitung, Bürgermeisterwahl und Klimaschutzvideos, Sport und Spiele, Musik und Tanz. Zum ersten Mal dabei: das Ägyptische Museum Leipzig. Die Mitarbeiter des Museums werden beim Bau einer Pyramide und beim Herstellen von ägyptischen Amuletten und Bekleidung behilflich sein.

„Zum ersten Mal werden in der Kinderferienstadt Unterstützer, Förderer und ehrenamtliche Helfer zu Ehrenbürgern ernannt. Der Leipziger Oberbürgermeister, der seit Beginn als Schirmherr das Projekt unterstützt, wird die Kinder und zumeist ehrenamtlichen Betreuer am 24. August ab 10.30 Uhr besuchen“, so Ulrike Bernard, Initiatorin und Geschäftsführerin vom Haus Steinstraße. Das große Familienfest findet am 25.0Juli zwischen 14..00 und 18.00 Uhr statt. Anais Kramer, Projektleiterin: „Dann können auch die fantasievoll errichteten Holzhäuser, Zeichnungen und Flechtwaren käuflich erworben werden. Ein Sing- und Tanzgruppe aus Weißrussland und ein Rollstuhlballett, beide mit Kindern und Jugendlichen besetzt, werden zum schwungvollen musischen Teil beitragen.“

Unter der neuen Projektleiterin des Haus Steinstraße, Anais Kramer, engagieren sich auch 2015 wieder zahlreiche Leipziger Vereine und Initiativen und unterstützen das Projekt durch Mitarbeiter, ehrenamtliche Helfer und Sponsorenvermittlung. Auch in diesem Jahr werden wieder ca. 200 bis 250 Kinder am Tag erwartet. Die 80 bis 120 Betreuer am Tag arbeiten zumeist ehrenamtlich. Damit steht das größte Kinderferienprojekt Leipzigs auf dem Fundament eines großen bürgerschaftlichen Engagements. Alle Kinder mit Leipzig-Pass erhalten durch die Unterstützung Leipzigstiftung und des Lions Clubs – Leipzig Tilia Lipsiensis freien Eintritt. Getränke sowie Obst und Gemüse gibt es für alle Kinder kostenfrei.

Zeit: Ab 13.07.2015 bis 25.07.2015, von montags bis freitags ab 10.00 Uhr Einlass, punkt 16.00 Uhr Ende. Das Abschlussfest findet am Samstag, 25.07.2015, von 14.00 bis 18.00 Uhr statt.

Der Oberbürgermeister besucht die Kinderstadt am 24.07.2015 ab 10.30 Uhr.

Die Ehrenbürger werden am 24. Und 25.07.2015 ihre Ehrenbürgerkunden erhalten.

Ort: Arthur-Bretschneider-Park in Leipzig-Eutritzsch, Wiese vor der Geyserhaus-Bühne

Informationen über:

Anais.Kramer@Haus-Steinstrasse.de

Ulrike.Bernard@Haus-Steinstrasse.de       Tel. 0177 – 30 10 951

Details

zurück ‹‹‹

Evelin Cervenkova
14. Juli 2015

Kategorien

Demnächst:

DachTheater

Freitag, 27. Oktober
ab 20:30 Uhr - DachTheater
Halloween- Impro- Special mit „All Inclusive“
8,-€ / 6,-€ ermäßigt

» Karten reservieren..

DachTheater

Samstag, 28. Oktober
ab 16:00 Uhr - DachTheater
„Donaumärchen“

» mehr erfahren..

DachTheater

Sonntag, 29. Oktober
ab 16:00 Uhr - DachTheater
„Donaumärchen“
7,-€/ 4,-€ ermäßigt

» Karten reservieren..

DachTheater

Freitag, 03. November
ab 19:30 Uhr - DachTheater
„Was wollen Sie noch?“
5,-€ / 4,-€ ermäßigt

» Karten reservieren..

DachTheater

Samstag, 04. November
ab 16:00 Uhr - DachTheater
„Donaumärchen“
7,-€ / 4,-€ ermäßigt

» Karten reservieren..