KiTa-Buchwerkstatt

Am 27. April begann ein gemeinsames Projekt des Bleilaus-Verlages mit der KiTa „Lebensbaum“. Bis zum Sommer werden „Bleiläuse“ des Kurses „Wie bitte?!“ unter fachlicher Begleitung von Verena Oertel mit Kindern in der KiTa ein Buchprojekt durchführen. Dabei geht es darum, dass Kleinere von den „Bleiläusen“ direkt angeleitet werden und in ihrer sprachlichen und kreativen Kompetenz gestärkt werden. Deshalb richtet sich das Projekt auch vorrangig an Kinder, die mehrsprachig aufwachsen bzw. einen verstärkten Förderbedarf beim Spracherwerb haben.

Die Kleinen hatten beim ersten Treffen mit den „Bleiläusen“ Selma, Lilli und Zoe sichtlich viel Spaß!

Ein Projekt im Rahmen der Initiative „Literanauten überall“ in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. Gefördert durch „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Details

zurück ‹‹‹


KON­TAKT

Su­sann Hoch
Pro­jekt­lei­te­rin Bleilaus-Verlag

Tel.: 0341 30328884
Email: susann.hoch


Bücher der Bleiläuse:

Gesamtübersicht

Die Milla liebt das Wichteln und kann auch sehr gut dichteln Die Milla liebt das Wichteln und kann auch sehr gut dichteln

Amy, Caspar, Emilia, Martha, Mascha, Milla und Selma haben für die Weihnachtszeit zusammen gereimt, gestempelt und gezeichnet.


Mikrocity Mikrocity

Die Autoren haben mit ihren eigenen Spielfiguren Bilder gebaut, diese fotografiert und sich dann die Geschichten dazu ausgedacht. Die Anregung dazu kam von dem Buch „Kleine Leute in der großen Stadt“ von Slinkachu (Hoffmann und Campe, 2011), das wir uns mit viel Spaß im Kurs angeschaut haben.


Menschen aus aller Welt

Was einen Venezianer von einem Marsmännchen unterscheidet? Und worin die Gemeinsamkeiten eines Buddhas und den Römern liegen? Ist doch ganz klar – zumindest jedem, der das Buch gelesen hat, also nichts wie ran, an die (weltum)spannende Lektüre!