Drucker und Verlage

Noch bis zum 4. Oktober läuft die große Sonderschau „Leipzig beeindruckt“ im Museum für Druckkunst. Mit Schülern der Albert-Schweitzer-Schule haben wir diese besucht und werden in den nächsten Wochen gemeinsam Texte und Bilder erarbeiten, die die besondere Geschichte Leipzigs als Druck- und Verlagsstandort festhalten. Ein informatives Büchlein für junge Museumsbesucher zu gestalten, ist unser Ziel.

Und das ist unsere Fachredaktion, die sich vom Ausstellungskurator Carsten Enders fürs Projekt inspirieren ließ:

IMG_2800Redaktion

Wir danken dem Museum für Druckkunst für diese Kooperation und sind gespannt auf die kreative Umsetzung, gemeinsam mit den Jugendlichen und ihrer Kunstlehrerin Annette Henatsch.

 

 

Details

zurück ‹‹‹


KON­TAKT

Su­sann Hoch
Pro­jekt­lei­te­rin Bleilaus-Verlag

Tel.: 0341 30328884
Email: susann.hoch


Bücher der Bleiläuse:

Gesamtübersicht

Das Maschinenbuch Das Maschinenbuch

Unsere Ingenieure von morgen haben keine kreative Mühe gescheut, sich und ihren Mitmenschen das Leben noch sorgloser und komfortabler auszumalen. Ihre Maschinen tragen Namen wie „Scheibenwischermütze“, „Älter-oder-jünger-mach-o-Mat“ und „Jackenanziehautomat“ und werden schon bald aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken sein. Die Idee fürs Buch lag übrigens schon ein paar Jahre in Moritz‘ Mappe, der sich […]


Das Leben ist so lecker und so toll

Die jüngsten Bleiläuse haben mit Gemüsebildern fast-vegetarische Geschichten und Gedichte gekocht. Und weil beim Schreiben mit Essen gespielt werden durfte, kann man das Buch auch ohne Kauen verschlingen. Bauchschmerzen gibt’s garantiert keine!


Leipzschor vom Feinsten Leipzschor vom Feinsten

Vom berühmten Mann über ganz normale wichtige Leute bis hin zu zukünftigen Helden treffen sie sich in diesem Buch – und alle haben etwas mit Leipzig zu tun. Das Buch entstand anlässlich unseres Projektes „Leipziger Persönlichkeiten“ zu 1000 Jahre Leipzig.