„Unter Strom“

„Unter Strom“

mit der Theatergruppe „Kuchenpause“: Dreizehn Jugendliche erzählen Geschichten von alltäglichen Geschehnissen aus unserem Alltag … Halt! Moment mal … nein, aus deren Alltag! Denn wir sind nur die Zuschauenden und all jene Episoden von Angst, Aggression und der Frage nach dem Warum können wir mit gehöriger Distanz betrachten. Was wollen die eigentlich von mir, dir … von uns? Wir sind doch nur die Zuschauenden! … wie viel zu oft?! Die jugendlichen Darsteller_innen dieser Theatergruppe präsentieren nur scheinbar ganz eigene Erlebnisse, und halten uns so manchen Spiegel vor … sie tragen mit ihrer Revue ein Plädoyer für die Achtsamkeit und Engagement vor, rufen dazu auf, jeden Tag ein klein wenig mehr die Grenzen zu überschreiten, die Ignoranz, Arroganz und Ungerechtigkeit zu scheinbar festen Kriterien unserer Gesellschaft werden lassen.

Publikumsinformation: Während des Stückes wird es einen etwa einminütigen Einsatz eines Stroboskopes geben